Über K&D Wines

Hal­lo! Wir sind Kers­tin und Danyel und die Grün­der bzw. Namens­ge­ber von K&D Wines. Wäh­rend einer Rund­rei­se durch Süd­afri­ka 2016 war eine unse­rer ers­ten Sta­tio­nen ein Bush Camp im Kla­se­rie Private Natu­re Reserve, im nord-öst­li­chen Teil des Krü­ger Natio­nal­parks gele­gen. Dort hat­ten wir erst­ma­lig den Vio­gnier von ALVI’S DRIFT im Glas und sind sofort sei­nem beson­de­ren Geschmack erle­gen. Das Tol­le war, dass wir uns für die Safa­ris am spä­ten Nach­mit­tag eini­ge “Sun­dow­ner” aus­wäh­len konn­ten und da waren 1-2 Fla­schen ALVI’S DRIFT immer mit dabei. Im wei­te­ren Ver­lauf unse­rer Rei­se haben wir Aus­schau nach den Wei­nen gehal­ten und uns so durch die Signature Range pro­biert. Nach eini­gen Wochen Road­t­rip in Süd­afri­ka hieß es dann lei­der Abschied neh­men. Am Flug­ha­fen in Kap­stadt wur­den die Weine von ALVI zum Glück eben­falls ver­kauft, so konn­ten wir unse­ren Vor­rat zumin­dest um die zoll­recht­lich erlaub­ten Men­gen auf­fül­len. Die Über­ra­schung zuhau­se: Auch da schmeck­te uns der Wein außer­or­dent­lich gut 😉

Alvi's Drift Bild vom Weingut außen

Im Jahr 2019 reis­ten wir erneut in Süd­afri­ka und hat­ten für uns einen mehr­wö­chi­gen Road­t­rip quer durch das Land geplant. Eine unse­rer letz­ten Sta­tio­nen war ein Wein­gut in Paarl, auf dem wir ein paar Tage ver­brach­ten. Kers­tin fei­er­te zu dem Zeit­punkt ihren Geburts­tag und ich (Danyel) über­rasch­te sie mit einer Wein­probe bei unse­rem süd­afri­ka­ni­schen “Lieb­lings­win­zer” ALVI’S DRIFT, des­sen Wein­gut süd­lich von Worces­ter ca. 1 Auto­stun­de von Paarl ent­fernt lag. Allein die Fahrt dort­hin war atem­be­rau­bend: Links und rechts der Stra­ße sahen wir Ber­ge, saf­ti­ges Grün und die für Süd­afri­ka typi­sche Wei­te mit dem blau­es­ten Him­mel, den man sich vor­stel­len kann.

Auf dem Wein­gut ange­kom­men wur­den wir vom Kel­ler­meis­ter Ria­an Marais sehr herz­lich emp­fan­gen. Er freu­te sich schon auf die Wein­probe mit uns und war extra an die­sem Tag mit dem Fahr­rad zum Wein­gut gefah­ren. Sie soll­ten wis­sen, dass ALVI’S DRIFT lei­der kei­ne öffent­li­chen Wein­proben anbie­tet und von daher waren wir über­glück­lich, dass wir mit einer klei­nen Aus­wahl (sie­he Foto rechts) an Wei­nen emp­fan­gen wur­den. Wir pro­bier­ten uns durch eine Viel­zahl von ALVI’S DRIFT Wei­nen, von denen uns wirk­lich aus­nahms­los alle schmeck­ten. Natür­lich hat­te jeder von uns so sei­ne Favo­ri­ten, doch wir hät­ten am liebs­ten alle Weine direkt mit nach Deutsch­land genom­men. Doch wer sich schon mal mit der Ein­fuhr von Wein von außer­halb der EU beschäf­tigt hat, weiß, dass die­ses ein nicht so ein­fa­ches Unter­fan­gen ist. Dazu aber mehr im letz­ten Teil unse­rer Story…

Ein Kof­fer­raum voll mit Wein… oder der Anfang von K&D Wines. Nach unse­rem Besuch beim Wein­gut von ALVI’S DRIFT such­ten wir nach einem Weg, den Wein für uns zu impor­tie­ren. Da die­ses erst bei grö­ße­ren Men­gen Sinn macht, haben wir uns über­legt: War­um den Wein nicht an Freun­de und Fami­lie zu ver­kau­fen und so einen klei­nen Wein­han­del auf­zu­bau­en? Das Foto aus dem Som­mer 2020 zeigt die ers­te Lie­fe­rung, die wir bei unse­rem Impor­teur direkt aus den Nie­der­lan­den abge­holt haben. Nach und nach bau­ten wir das klei­ne Unter­neh­men wei­ter auf - wir haben das neben­be­ruf­lich gemacht, da wir bei­de ja noch einen Haupt­job haben. Nach der ers­ten öffent­li­chen Wein­probe kam dann coro­na-bedingt der 2. Lock­down und somit durf­ten wir lei­der den Wein nicht mehr zum Pro­bie­ren aus­schen­ken. Par­al­lel haben wir unse­re Web­site wei­ter aus­ge­baut und eini­ge Mar­ke­ting­maß­nah­men ange­sto­ßen. Die Kun­den­ba­sis wächst nun auch außer­halb des Freun­des- und Fami­li­en­krei­ses und wir hof­fen auf bal­di­ge Locke­run­gen, sodass wie­der Wein­ver­kos­tun­gen mit Ihnen mög­lich sind. Als Alter­na­ti­ve dazu kom­men für Sie viel­leicht unse­re Probier­pakete wahl­wei­se mit oder ohne Online-Ver­kos­tung für Sie infra­ge? Wir wür­den uns freuen.