Man­dó Pla de Bages DO ABADAL

Um 1902 wird die autochthone (lokale) Rebsorte Mandó zusammen mit der Sorte Sumoll als eine der am meisten angebauten Rebsorten in der Region Bages erwähnt. Die Revolution in der Textilindustrie führte jedoch zur schrittweisen Aufgabe der Weinberge und zum Verschwinden der meisten dieser Sorten. Die Bodegas Abadal hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese uralte Rebsorte in den 50 bis 60 Jahre alten Weinbergen in den Gemeinden Navàs, Cardona und Rocafort in der Region Bages zu erforschen und wieder zu kultivieren.

Die Trauben werden in kleinen Kisten gelesen. Separate Vergärung bei kontrollierter Tempertur, anschließender Ausbau für 12 Monate. Ein Teil (40%) in großen Holzfässern und der andere Teil (60%) in Amphoren-Gefäßen aus Ton.

Abadals Mandó entführt uns mitten in die Wälder von Bages, mit ihren blumigen Aromen, Johannisbrot, Unterholz und Spuren von Gewürzen, Lakritze und reifen Früchten. Im Mund ist er ausgewogen, üppig und rund. Wir schmecken noch Kirsche, schwarzer Pfeffer, etwas Pflaume, Eiche und etwas Zimt. Im Abgang zeigt er den für diese Rebsorte typischen aromatischen Charakter und eine lebendige Säure, die ihm eine große Länge im Glas verleiht. Frisch, elegant und die Identität einer Rebsorte.

Die Lagerfhägikeit dieses ungewöhnlichen Weins ist mit 8 Jahren angegeben.

Produktinformationen
Alkoholgehalt: 12,5% Vol.
Nettoinhalt: 0,75 l
Enthält Sulfite
Wein aus Spanien, trocken
Erzeuger: Bodegas Abadal (Pla de Bages)
Abfüller: ROQUETA ORIGEN COMERCIAL, Ctra. de Vic 81, 08241 Manresa, Spanien

18,90 

(19,33€/l)

Alle hier aufgeführten Preise enthalten bereits 19% MwSt.

Vorrätig